Notruf

Notruf

112

Polizei

110

Polizeirevier Uhingen

07161/93810

Ärztl. Bereitschaftsdienst

01 80 - 30 112 50

Gift-Notrufzentrale

0761 / 19240

 

Wissenswertes

  • Jeden zweiten Montag findet ein Übungsabend um 20:00 Uhr statt, die Termine finden Sie hier oder im Wochenblatt

 

  • Jeden ersten Montag im Monat findet der Sirenen-Probealarm um 18:35 Uhr statt.

 

  • Jeden Montag findet der Funkmelder-Probealarm um 18:35 Uhr statt.

Wir über Uns

Zur Zeit besteht unsere Wehr aus 27 Aktiven Feuerwehrleuten. Die Alterskameraden zählen derzeit 15 Männer. Seit Oktober 2001 gibt es in Aichelberg eine eigenständige Jugendfeuerwehr, die z.Z. aus 11 Jugendlichen besteht.

Mit dieser Internetpräsenz versuchen wir einerseits die Freiwillige Feuerwehr Aichelberg vorzustellen, die Technik mit der wir arbeiten und die Aktivitäten unserer Wehr aufzuzeigen. Des Weiteren versuchen wir Ihnen wichtige Informationen zum Thema Feuerwehr und Sicherheit zu vermitteln.

Nachstehend versuchen wir Ihnen die Organisierung der Feuerwehr auf Ortsebene aufzuzeigen. (Der Einfachheit halber bleiben wir bei der männlichen Beschreibung!):

Oberstes Organ ist der Bürgermeister, ihm ist der Kommandant (Kdt.) unterstellt, der letztlich die Gesamtverantwortung im Einsatz hat. Unter dem Kdt. kommt/en der oder die Gruppenführer.

Eine Gruppe besteht aus 9 Feuerwehrmännern

  • Maschinist / Fahrer
  • Melder
  • Angriffstrupp
  • Wassertrupp
  • Schlauchtrupp

Ein Trupp besteht aus 2 Männern

  • Führer
  • Mann

Die Aktiven Feuerwehrleute sind fast alle auf dem selben Ausbildungsstand, d. h. es kann fast jeder alles machen.

Es gibt eine Reihe von Zusatzausbildungen die ein bestimmtes Einsatzgebiet ergeben: So dürfen z.B. nur ausgebildete Atemschutzgeräteträger diese Geräte benutzen. Auch für den Laien leicht zuerkennen sind diese Männer am A auf dem Helm. Die A-Träger müssen regelmäßig zu Übungsdurchgängen auf eine Übungsstrecke (unsere im Kreis Göppingen ist in Eislingen/Fils). Außerdem muss alle 3 Jahre ein Gesundheits-Check bei einem Facharzt erfolgreich absolviert werden.

 

Tipps für den richtigen Notruf

Was ist passiert?

Umschreiben Sie das Ereignis bitte in kurzen prägnanten Stichworten, z.B. Verkehrsunfall, Bewusstlose Person, Sturz von einer Leiter, Feuer, Explosion etc.

 

Wo ist es passiert?

Ortsangabe - Ort, Stadtteil, Straße, Hausnummer und ergänzende Angaben. Sie sind am Unfallort fremd? Fragen sie Ortsansässige/Passanten und bitten um Hilfe bei der Ortsbestimmung. Hier gilt: Je genauer die Ortsangabe, desto weniger Zeit verbringen die Einsatzkräfte mit dem Suchen nach der Einsatzstelle.

 

Für Mobiltelefonbesitzer:

 

Hier müssen die Angaben besonders präzise sein, da Sie mit Ihrem Telefon nicht geortet werden können. Für Bundesautobahnen und Kraftfahrtbundesstraßen ist die Kilometerangabe und die Fahrtrichtung von entscheidender Wichtigkeit, denn ein Wenden auf Autobahnen ist nicht möglich. Eine genaue Ortsangabe könnte folgendermaßen sein: Bundesautobahn A8, Stuttgart - Ulm Fahrtrichtung Ulm, zwischen den Abfahrten Aichelberg und Gruibingen bei Kilometer 236,5. Beachten Sie die Spezielle internationale Notrufnummer 112, die auch ohne PIN oder SIM-Karte funktioniert!

 

Wieviele Verletzte/Erkrankte?

Bitte teilen Sie uns möglichst genau die Anzahl der Verletzten/Erkrankten mit, bei größeren Unfällen reicht eine wohl überlegte Schätzung aus. Bitte über- oder untertreiben Sie nicht.

 

Welche Art der Verletztung/Erkrankung?

Bitte nennen Sie uns auch die Art der Verletzung oder Erkrankung, damit evtl. weitere geeignete Einsatzmittel gleich mitentsandt werden können.

 

Wer meldet das Ereignis?

Nennen Sie uns bitte ihren Name und eine Rückrufnummer für Nachfragen und falls möglich bleiben Sie in Reichweite dieses Apparates. Erwarten Sie unsere Einsatzkräfte zwecks gezielter Einweisung. Erste Hilfe und Eigenschutz geht aber in jedem Fall vor.

 

 

Bitte bedenken Sie, dass jede ungenaue oder fehlende Angabe zu einer erheblichen Zeitverzögerung führen kann, die im Einzelfall lebenswichtige Minuten verstreichen lässt.